Drohne

Wissenswertes über die Anordnung und die unterschiedliche Anzahl an Rotoren einer Drohne:
Die herkömmliche Drohne wird durch vier Motoren angetrieben. Es gibt aber auch Modelle mit sechs, acht oder sogar zwölf Motoren. Diese können sowohl symmetrisch, als auch asymmetrisch angeordnet sein. Dank der vielen Motoren ist es möglich einen unerwarteten Ausfall eines Rotores schnell auszugleichen. Bei hochwertigen Modellen wird ein Ausfall automatisch erkannt und sofort geregelt – in diesem Fall spricht man von Redundanz.

* Die genaue Bezeichnung der unterschiedlichen Modelle:

  1. Hexacopter: dies sind Fluggeräte die durch sechs Rotoren angetrieben werden.
  2. Octocopter: hier findet der Antrieb mittels acht Rotoren statt. Solche Modelle können zum Beispiel problemlos eine Außenlast von 1,5 Kilogramm transportieren.
  3. Tricopter: diese Drohnen werden nur durch drei Motoren angetrieben. Sie haben ein sehr geringes Eigengewicht, da sie aus nicht vielen Bauteilen bestehen. Für perfekte Steuerung dieser Modelle sorgt die sogenannte Gierachse – diese wird durch ein von einem Servo geschwenkten Motorträger angesteuert.
  4. Quadrocopter: dies ist das gängigste Modell – angetrieben von vier Rotoren, die in einer Ebene angeordnet sind.
    Alle Modelle zusammen gehören zur Kategorie der Mulitkopter.