Bildbearbeitung für jedermann

Die Zeiten der analogen Fotografie gehören seit einigen Jahren, zumindest im Bereich der Privat- und Amateurfotografie, der Vergangenheit an. Die nun weit verbreitete Digitalfotografie bietet allerdings für Hobbyfotografen viele Vorteile.

Denn im Gegensatz zu den Profis ist nicht immer davon auszugehen, dass jedes Foto gelingt. Bei manchen Motiven mag dies nicht schlimm sein, da man mehrere Versuche hat, bei einzigartigen Schnappschüssen aber kann diese Tatsache zu einem Ärgernis werden.

Jetzt kommt die Möglichkeit der Bildbearbeitung am PC ins Spiel. Denn selbst wenn solche Schnappschüsse einmal etwas verwackelt sind, die Belichtung oder auch der Hintergrund nicht passend erscheint, am PC ist alles möglich.

Mit diversen Programmen, teils kostenpflichtig, teils aber auch als Freeware zu Download bereitgestellt, können kleinere Fehler ausgeglichen werden. Das Scharfzeichnen von unscharfen Bildern gehört sicherlich zu den am häufigsten genutzten Funktionen. Auch die Helligkeit und die Farbtemperatur sowie die Farbintensität können im Nachhinein verändert werden. Mit der Zeit verbessern sich die Fähigkeiten, doch bis man den Umfang einer Bildbearbeitungssoftware im Ganzen beherrscht vergehen viele Stunden am Rechner. Will mann noch mehr aus den Bildern herausholen, ist ein Workshop bei einem Fotografen oder der Erwerb von Fachliteratur ratsam.

Doch nicht nur zum Verbessern der Fotos sind derartige Programme gut. Es lassen sich auch Farbbilder zu Schwarz-Weiß-Fotografien umwandeln oder weitere Effekte in die Bilder einarbeiten. Den Möglichkeiten sind nahezu keine Grenzen gesetzt.